vergangene Veranstaltungen 2022

10.04.2022

Klavierrezital mit Norina Hirschi

Eine aufstrebende junge Künstlerin

Die 19-jährige Norina Hirschi aus Pfäffikon ZH ist ein aussergewöhnliches Talent am Klavier.
Mit sieben Jahren bekam sie ihren ersten Klavierunterricht an der Musikschule Zürcher Oberland bei Lilian Gisclon, welcher den Grundstein für eine rasante Entwicklung legte. Nur drei Wochen nach Unterrichtsbeginn wurde sie zum ersten Vorspiel geladen − mit fünf Monaten Übung spielte sie ihren ersten Wettbewerb und belegte den vierten Platz von achtundvierzig Teilnehmenden. Vier Jahre später flog sie für eine Masterclass ganz alleine nach New York. Viele weitere Meisterkurse mit international bekannten Konzertpianisten im In- und Ausland folgten.

Zurzeit absolviert sie das Maturjahr des Kunst- und Sportgymnasiums Rämibühl in Zürich und ist Bachelorstudentin an der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) bei Professor Hans-Jürg Strub. Vor dem Studium wurde sie vom bekannten Schweizer Pianisten Oliver Schnyder betreut.

 

Norinas musikalischer Weg umfasst heute mehr als die Hälfte ihres Lebens und sie geht ihn überaus passioniert und engagiert.

Unbeschwertheit und professionelle Fähigkeiten
Norina Hirschis künstlerischer Schwerpunkt liegt im solistischen und kammermusikalischen Bereich. Bereits im Alter von elf Jahren durfte sie erstmals solistisch mit einem Orchester spielen.


In Hadlikon dürfen Sie sich auf ein Klavierrezital mit Werken von Beethoven, Rachmaninoff, Schönberg und Schumann freuen − auf jugendliche Unbeschwertheit vereint mit technisch beeindruckenden Fähigkeiten.

Sonntag,

10. April 2022

17.00 Uhr

Kollekte

 

Reservationen unter

044 938 33 10 oder info@areal-im-tobel.ch

 

Mehrzweckraum

Im Tobel 4, 3. OG

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Arealkonzerte werden unterstützt von Piano Sigrist.



25.03.2022 / 26.03.2022

Thek it easy

Ein Theater aus dem Schulalltag mit Musik, Witz und Ironie

Statt Feuer und Flamme − ausgebrannt im Schulzimmer. Dieses Stück zeigt, warum ein Drittel der Lehrpersonen Burnout gefährdet ist. Eine Schulleiterin, eine Lehrerin, eine Heilpädagogin und ein Lehrer treffen sich in einer Burnout-Klinik und lassen Revue passieren, was sie hierher gebracht hat. Sechs befreundete PädagogInnen haben dieses Theater entwickelt, um all den Reformen, Änderungen und Ansprüchen, welche die Schule an Lehrpersonen, Kinder und Eltern stellt mit Witz, Ironie und Musik zu begegnen.

Freitag,

25. März 2022

und

Samstag,

26. März 2022

 

jeweils 20.00 Uhr,

Türöffnung 19.30 Uhr

Eintritt CHF 30.00

 

Reservationen unter

044 938 33 10 oder info@areal-im-tobel.ch

 

Mehrzweckraum

Im Tobel 4, 3. OG

 

 

Eine Veranstaltung von



25.02.2022

Normandie nue – Ein Dorf zieht blank

Kinofilm, Tragikomödie, FRA, 2018

Georges Balbuzard ist Bürgermeister des beschaulichen Dorfs Mêle-sur-Sarthe, wo der Niedergang der Landwirtschaft die Bauern in eine Krise stürzt. Ihm ist klar, es muss etwas unternommen werden, aber alle Proteste und Demonstrationen stossen auf taube Ohren. Ein glücklicher Zufall eilt ihm zu Hilfe, als es den berühmten Fotokünstler Blake Newman in sein Dorf verschlägt, der hier sein neues Fotoprojekt realisieren möchte. 

Nun muss Balbuzard die darbenden Bauern nur noch davon überzeugen, sich für die Fotos auszuziehen ... 

Freitag,

28. Januar 2022

20.00 Uhr

Türöffnung 19.30 Uhr

Eintritt CHF 10.00

 

Zertifikatspflicht

 

Mehrzweckraum

Im Tobel 4, 3. OG

 

 

Eine Veranstaltung von



06.02.2022

Winterreise von Schubert

Konzert mit Ralf Lukas (Bassbariton) und James Alexander (Klavier)

Franz Schubert vertonte 1827 in unter dem Titel „Winterreise“ 24 Gedichte Willhelm

Müllers. Damit schuf er musikalische Universen menschlicher Gefühlswelt, welche Bassbariton

Ralf Lukas und Pianist James Alexander gekonnt interpretieren.

Sonntag,

6. Februar 2022

17.00 Uhr

Türöffnung 16.30 Uhr

Eintritt frei, Kollekte

 

Zertifikatspflicht

 

ABGESAGT!

 

Mehrzwecksaal

Im Tobel 4, 3. OG

 

Eine Veranstaltung von